PhD Moderne Europäische Geschichte

Der online-Antrag

Der online-Antrag für das akademische Jahr 2017/2018 ist zugänglich bis zum 30. 4. 2017.

ONLINE-ANTRAGSFORMULAR: vollbeschäftigte und teilzeitbeschäftigte Studiumform


Informationen zum Studiumfach

Das Studienfach Europäische Zeitgeschichte bildet theoretisch und methodisch hervorragend geschulte, dabei empirisch gut verankerte Fachleute für die Geschichte Europas und speziell der böhmischen Länder im 20. Jahrhundert aus. In Anknüpfung an die Magister-Studienprogramme Europäische Kultur- und Geistesgeschichte bzw. Oral History konzentrieren sich die möglichen Dissertationsthemen vor allem auf die Kultur-, Sozial-, Ideen-, aber auch auf die Politik- und Alltagsgeschichte Europas seit dem Ende des Ersten Weltkrieges sowie auf die komplex verstandene Geschichte der Tschechoslowakei bzw. der böhmischen Länder im europäischen Kontext. Die Absolventen dieses Faches können schließlich als akademische Mitarbeiter in einem breiten Spektrum der historisch orientierten Fächer arbeiten, daneben öffnen sich ihnen Karrieremöglichkeiten u. a. im Bereich der Staatsverwaltung, des öffentlichen Sektors (Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen) und der Medien.


Informationen zum Auswahlverfahren und zu den Auswahlkriterien für das akademische Jahr 2017/2018

Die bei der Prüfung gestellten Fragen testen die Fähigkeit des Bewerbers /der Bewerberin, das vorgelegte, durch den Fachrat befürwortete Projekt erfolgreich zu realisieren. Die mündliche Prüfung besteht aus einem Gespräch über das Projekt der Dissertationsarbeit (6 Punkte) und der Übeprüfung der grundsätzlichen Orientierung des Bewerbers im Fach (maximal 4 Punkte). Der Bewerber/die Bewerberin wird zu seinem/ ihrem Projekt eine zehnminütige mündliche Präsentation vorführen.


Bedingungen für die Zulassung

Die Aufnahmebedingungen:

  1. Für die Eröffnung des Aufnahmeverfahrens bis zum 30. 4. 2017, ist es notwendig, eine ausgefüllte Anmeldung zum Promotionsstudium mit folgenden Beilagen einzureichen:

    • Dissertationsprojekt (das Projekt sollte beinhalten: einen Entwurf der Forschungsthematik und der Forschungsfragen; eine Übersicht über die bisherige Forschung; eine Begründung der Wahl der methodologischen Zugänge und der Forschungstechniken; einen Entwurf der Vorgehensweise. Weiter sollte zugefügt werden: eine Liste der relevanten Fachliteratur; ein Zeitplan; eine Begründung, warum das gewählte Thema für das Studienfach Europäische Zeitgeschichte relevant ist). Der übliche Umfang des Projekts beträgt etwa 10 Seiten. Das Projekt muss vor Einreichung mit einem Mitglied des Fachrates (siehe Liste der Betreuer) konsultiert werden;

    • ein kurzgefasster Lebenslauf des Bewerbers / der Bewerberin;

    • eine Übersicht der bisher veröffentlichten Publikationen und weiteren relevanten wissenschaftlichen Aktivitäten des Bewerbers / der Bewerberin (Teilnahme an Tagungen, Forschungsprojekten usw.)

    • eine Liste der Fachliteratur, die der Bewerber / die Bewerberin zum Thema der Dissertation gelesen hat;

    • ein Hochschulzeugnis auf dem Niveau des Magister- bzw. Mastergrades (BewerberInnen, die ihr Magister-/Masterstudium erst nach dem Anmeldetermin abschließen, müssen ihre Zeugnisse spätestens bis zum 30. September 2017 vorlegen);

    • ein Zeugnis über eine abgelegte Staatsprüfung in einer Fremdsprache oder ein entsprechendes international anerkanntes Zertifikat. Die gute Kenntnis ("good working knowledge") einer weiteren Fremdsprache neben dem Englischen gehört zu den Voraussetzungen für das Studium dieses Faches;

    • andere gegebenenfalls relevante Belege.

  2. Abschluss eines Master-Studiengangs oder anschließenden Master Studienprogramms.

  3. Die Kandidaten müssen ihre Projektskizze der Dissertation im Rahmen eines Aufnahmegesprächs erläutern.

  4. Die Erreichung der Punktgrenze festgelegte von dem Dekan. Falls der Bewerber/die Bewerberin weniger als 4 Punkte aus dem Projekt der Dissertation gewinnt, kann nicht akzeptiert werden.


Information über die Durchsetzung der Absolventen

Das Studienfach Europäische Zeitgeschichte bildet theoretisch und methodisch geschulte, empirisch gut verankerte Fachleute für die Geschichte Europas und speziell der böhmischen Länder im 20. Jhdt. aus. In Anknüpfung an die Magister-Studienprogramme Europäische Kultur- und Geistesgeschichte bzw. Oral History konzentrieren sich die Dissertationsthemen auf die Kultur-, Sozial-, Ideen-, aber auch auf die Politik- und Alltagsgeschichte Europas seit dem I. Weltkrieg sowie auf die Geschichte der böhmischen Länder im europäischen Kontext. Die Absolventen können als akademische Mitarbeiter in den historisch orientierten Fächer arbeiten, daneben öffnen sich ihnen Karrieremöglichkeiten in der Staatsverwaltung, dem öffentlichen Sektor und den Medien.


Studiengebühr

Studiengebühr: 2000 € (54 000 CZK)/Jahr.


Liste der supervizoren

Liste der supervizoren


Garant des Studiumfach / Garant des Studienprogramm: prof. PhDr. Jiří Pešek CSc.

Adresse: U Kříže 8, 158 00 Praha 5


Kontaktperson: Ing. Jana Jeníčková, Ph.D.

Internet: Doctoral Study Department

Telephon: +420 251 080 351

E-mail:






Last change: February 23, 2017 15:17 
Share on:  
Your feedback
Contact

Charles University

Faculty of Humanities

U Kříže 8

158 00 Prague 5 - Jinonice

Czech Republic


Other contacts


Getting to us

Public transport: metro, line B (yellow), the Jinonice stop (the direction of Zličín from the city centre). Parking is available nearby.